MKVToolnix

MKVToolnix 4.4.0

Standard-Werkzeuge für Matroska-Videos

MKVToolnix erstellt Matroska-Multimedia-Dateien. Die kostenlose Werkzeug-Sammlung zeigt außerdem Codec-Informationen an und extrahiert Video-, Audio- und Untertitel-Spuren. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • leicht verständliche Programmoberfläche
  • zuverlässig

Nachteile

  • nichts Erwähnenswertes

Herausragend
8

MKVToolnix erstellt Matroska-Multimedia-Dateien. Die kostenlose Werkzeug-Sammlung zeigt außerdem Codec-Informationen an und extrahiert Video-, Audio- und Untertitel-Spuren.

Matroska gilt als eines der fortschrittlichsten Containerformate. Untertitel, mehrere Audio-Streams und DVD-ähnliche Menüs sind für MKV-Dateien kein Problem. Matroska spart zudem Platz und bietet eine vergleichsweise hohe Qualität.

Nach dem Start von MKVToolnix zieht man per Drag & Drop Video-, Audio- oder Untertiteldateien in das Input-Fenster. Das Programm zeigt daraufhin die vorhandenen Spuren unter Tracks an. Nun fügt man nach Wunsch zusätzliche Audio- und Untertitelspuren sowie beliebige Anhänge ein oder unterteilt das Video in Kapitel. Große Dateien splittet man mit MKVToolnix in datenträgergerechte Häppchen. Abschließend fasst man die Streams per muxing in dem Matroska-Format MKV zusammen.

Fazit
MKVToolnix bringt alle notwendigen Werkzeuge zum Erstellen von MKV-Dateien mit. Die Software arbeitet schnell und bietet sehr übersichtlich eine Fülle von Einstellungsmöglichkeiten. Zum Anzeigen der fertigen Videos empfiehlt sich der kostenlose SMPlayer.

MKVToolnix

Download

MKVToolnix 4.4.0